APS Jahrestagung - Wir sind dabei

3. Mai 2018

News

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit lädt in dieser Woche zur Jahrestagung nach Berlin ein. 2018 steht unter dem Motto "Digitalisierung und Patientensicherheit". Zwei Themen, die nicht mehr voneinander zu trennen sind. Vorteile, Risiken, Optimierung durch Digitalisierung. Auch für die Christoph Lohfert Stiftung ist Digitalisierung nicht nur ein modernes Schlagwort, vielmehr trifft es mehr denn je den Kern unseres Anliegens: Der Patient im Mittelpunkt – Wie gelingt eine bessere Kommunikation, Qualität und Transparenz in der medizinischen Versorgung?

Dr. Thomas Lehnert, Abteilung Forschung & Entwicklung der Christoph Lohfert Stiftung, ist bei der Jahrestagung in Berlin live dabei. Am heutigen Donnerstag zählte unter anderem die Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg, Cornelia Prüfer-Storcks, zu den Rednern des Eröffnungsplenums. Die Politikerin ist ebenfalls Schirmherrin des Lohfert-Preises 2018, der am 19. September im Rahmen des 14. Gesundheitswirtschaftskongresses in Hamburg verliehen wird.

Das Thema Digitalisierung spielte schon im vergangenen Jahr eine große Rolle für die Stiftung. Der Lohfert-Preis 2017 ging an ein Projekt aus genau diesem Bereich: „Effizienz von Smartphone Apps zur Erfassung von Symptomen und Therapienebenwirkungen in der Behandlung von Krebspatienten“. Prof. Dr. med. Andreas Trojan, OnkoZentrum Zürich/ Stiftung Swiss Tumor Institute Zürich, betonte damals: "Die regelmäßige Datenerfassung und Kommunikation zwischen Arzt und Patient über eine App kann Notfalleinweisungen verringern und die Effizienz der Behandlung steigern. Auch die Jury begründete ihre Wahl mit dem positiven Nutzen der App: "Das Projekt macht sich die Informationstechnologie zunutze, um den Dialog zwischen Arzt und Patient zu fördern."