Christoph Lohfert Stiftung Logo Christoph Lohfert Stiftung Logo

Was der Lohfert-Preis im vergangenen Jahr bewirken konnte

Ein Rückblick Der Lohfert Stiftung ist es ein Anliegen, die mit dem Lohfert-Preis ausgezeichneten Projekte im Sinne der Kontinuität auch über die Preisverleihung hinaus langfristig zu begleiten und präsent zu halten. Unter dem Förderungsgedanken und gemäß der Stiftungssatzung wird in einem Rückblick das zurückliegende Jahr dokumentiert.

Für den Preisträger des Lohfert-Preises 2014 vermitteln die folgenden Auszüge die wichtigsten Aspekte des ausgezeichneten Projekts »Patient Blood Management«.

»Wir müssen mit Blutpräparaten noch sorgsamer umgehen – sowohl im Sinne der Patienten, als auch im Sinne der Blutspender!«

Seit der Verleihung des Lohfert-Preises im September 2014 entwickelte sich das Frankfurter Patient Blood Management (PBM)-Projekt an vielen Stellen weiter: So führte auch die hohe mediale Aufmerksamkeit, die das PBM im Nachgang der Preisverleihung erlebte, dazu, dass das im Frühjahr 2014 gegründete ›Deutsche PBM Netzwerk‹ weiter florierte. Inzwischen gibt es mehr als 100 interessierte Kliniken, die PBM mit Frankfurter Unterstützung einführen wollen. Speziell hierfür wurde eine Online-Plattform für Schulungsmaterial erstellt. Um es den Kliniken zu erleichtern, Mitarbeiter zu schulen, wurde eine webbasierte Lern-Plattform etabliert, an deren Aktualisierung und Neuauflage aktuell gearbeitet wird: www.transfusionszertifikat.de

Um zukünftig den Einsatz von Fremdblutprodukten noch sicherer zu machen, entwickelte die Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie gemeinsam mit dem Institut für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie eine E-Learning-Plattform. Lerninhalte sind transfusionsmedizinische Grundlagen und evidenzbasiertes PBM. Dies soll die Anwendung von Alternativen zur Bluttransfusion steigern sowie über neue medizinische Erkenntnisse zu Nutzen und Risiken von Blutprodukten aufklären. Die Lernmodule bestehen aus Videopräsentationen und zufällig zusammengestellten Multiple-Choice-Fragen. Bei erfolgreichem Bestehen der Online-Schulung kann ein von der Landesärztekammer Hessen anerkanntes Transfusionszertifikat erlangt werden. Ein Teil des Stiftungspreisgeldes wurde für die Programmierung dieser E-Learning-Plattform genutzt. Auch wurde im vergangenen Jahr verstärkt ein Schwerpunkt auf Ausbildung, Schulung und Fortbildung von Medizinstudenten, Schwestern und Pflegern sowie ärztlichen Kollegen im Bereich Hämotherapie, der klinischen Anwendung von Blutpräparaten, gelegt. (…) Um auch medizinischen Laien die PBM-Inhalte nahezubringen, wurde ein Teil des Preisgeldes in die Erstellung eines PBM-Erklärvideos investiert, das mit handgezeichneten Figuren die Projektinhalte verständlich demonstriert.

Am 27. März 2015 fand das 1. Deutsche PBM Symposium in Frankfurt statt mit zahlreichen nationalen und internationalen Experten. Ferner wurde eine PBM-Anämie-Ambulanz am Universitätsklinikum Frankfurt etabliert sowie in Zusammenarbeit zwischen Blutspendedienst und Universitätsklinikum in allen operativen Kliniken ein elektronisches Anforderungssystem für Blutpräparate und blutgruppenserologische Untersuchungen zur Verbesserung von Patientensicherheit und Ressourcenschonung …«

Gekürzte Auszüge aus den Abschlussberichten von Prof. Dr. med. Patrick Meybohm, Dr. med. Markus Müller und Dr. med. Christof Geisen / www.patientbloodmanagement.de

Ausschreibung für den Lohfert-Preis 2018

Thema: Kulturwandel im Krankenhaus - Multidimensionale Konzepte zur Verbesserung der (Patienten-)Sicherheitskultur.

Bewerbungsschluss ist am 28. Februar 2018.

Zur Bewerbung

zurück nach oben