Juristischer Blick auf die Stiftung

20. Mai 2017

News

Rechtsanwältin Cosima Preiss, LL.M. unterstützt die Stiftung als weiteres ehrenamtliches Mitglied im Kuratorium. Vorstand und Kuratorium hatten die 38-Jährige einstimmig berufen.

„Frau Rechtsanwältin Cosima Preiss verfügt neben ihrem juristischen Sachverstand über genau die Erfahrung in Wirtschaftsfragen, die es braucht, um einer gemeinnützigen Stiftung in finanzpolitisch schwierigen Zeiten tatkräftig zur Seite zu stehen“, so Prof. Heinz Lohmann, Vorsitzender des Kuratoriums der Christoph Lohfert Stiftung. Im Kuratorium beraten nun insgesamt fünf Mitglieder den Vorstand der Stiftung, Prof. Dr. Dr. Kai Zacharowski und den Geschäftsführenden Stifter Dr. Christoph Lohfert.

„Es könnte mehr beim Patienten ankommen“

Cosima Preiss ist überzeugt vom Anliegen der Christoph Lohfert Stiftung, den Menschen unabweisbar in den Mittelpunkt der medizinischen Versorgung zu rücken: „Eigentlich können wir doch schon ziemlich viel in der Medizin. Trotzdem kommt so vieles nicht beim Patienten an. Das kann doch eigentlich nicht sein. Auch ohne medizinisches Detailwissen kann ich der Stiftung aus juristischer Sicht assistieren“, so Cosima Preiss über ihre Tätigkeit für die Stiftung.

Hauptberuflich arbeitet Cosima Preiss als General Legal Counsel bei Oerlikon, einem Textilmaschinenhersteller. Zuvor war sie als Rechtsanwältin bei Clifford Chance und als Partnerin bei Arqis Rechtsanwälte im Gesellschaftsrecht und M&A tätig.