Christoph Lohfert Stiftung zeigt Medizinfotografie bei den Hamburger Stiftungstagen

6. Oktober 2017

News

Die Christoph Lohfert Stiftung zeigt Fotoreportagen aus dem Klinikalltag - vom 9. Oktober bis 1. Dezember 2017 im Haus5 - im Innenhof des ehemaligen Hafenkrankenhauses, heute Gesundheitszentrum St. Pauli.

Lachen, Weinen, Hoffen, Leiden. Medizin hat viele Gesichter. Die Bilder des Fotografen Bertram Solcher visualisieren das Anliegen der Christoph Lohfert Stiftung: Patientenorientierung und Behandlungsqualität im Klinikalltag zu verbessern, damit es den kranken Menschen besser geht.

Bilder als emotionales Transportmittel

Medizin ist hochemotional, Menschen sind unmittelbar betroffen, ihr Leben wird schicksalshaft geprägt. Bilder sind ein wichtiges Medium, um diese sensiblen Komponenten menschlichen Lebens zu transportieren. Film und Foto gehören zum „wichtigsten Transportmittel“ der Christoph Lohfert Stiftung. Der Medizinfotograf Bertram Solcher begleitet deswegen seit fünf Jahren die Projekte, die mit dem Lohfert-Preis ausgezeichnet und gefördert werden. Seine Reportagen zeigen die verschiedenen Facetten des Klinikalltags im Ringen um Patientenorientierung.

Das ehemalige Hafenkrankenhaus - Haus5

Der Standort der Ausstellung ist nicht zufällig gewählt. Das Haus5 - Restaurant liegt in den Räumlichkeiten des ehemaligen Hafenkrankenhauses. Das Gebäude erinnert die Besucher an die lange Geschichte der Medizin und Krankenhäuser. Mit der Ausstellung hofft die Christoph Lohfert Stiftung, die Distanz zwischen dem Ort Krankenhaus und den Menschen zu verringern. Aspekte wie soziale Kompetenz, Kommunikation, Emotion und Sinnhaftigkeit werden in eine Beziehung zum Krankenhaus gestellt.

Der Mittagstisch im Haus5 Restaurant ist beliebte Anlaufstelle für die Menschen, die auf St. Pauli leben, arbeiten oder das Gesundheitszentrum besuchen. Die Haus5 Service gGmbH ist ein Integrationsunternehmen der alsterarbeit gGmbH im Verbund der Ev. Stiftung Alsterdorf und hat den gesellschaftlichen Auftrag, die Nachteile von Menschen mit Behinderungen auszugleichen. www.haus5.info


Über die Hamburger Stiftungstage „Stiftungen bewegen die Stadt“

Weit über 1300 Stiftungen bereichern in großer Vielfalt die Hansestadt Hamburg – in Kultur, Wissenschaft oder Denkmalpflege, im Gesundheitswesen, im Umweltschutz oder im Bildungswesen. Sie stoßen an, helfen, fördern, begleiten und vernetzen. Sie bewegen Hamburg. „Stiftungen bewegen die Stadt“ lautet daher auch das Motto unter dem vom 9. bis 13. Oktober 2017 Hamburger Stiftungen Einblick in das vielfältige Stiftungswesen der Stadt geben. www.hamburger-stiftungstage.de